Gesundes aus dem Meer: Algenpräparate

 

Das Wohlbefinden steigern mit Algenpräparaten

Algen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, viele Bestandteile aus Rot- und Braunalgen werden als Bindemittel, Agar-Agar und Stabilisatoren in der Nahrungsmittelwirtschaft verwendet. Algen haben 1,5-mal mehr Vitamin C als Orangen und durch ihren hohen Eisengehalt kann dies auch sehr gut aufgenommen werden. Deshalb sind Algenpräparate insbesondere für Veganer interessant und alle Menschen mit einem höheren Eisenbedarf. Die Algensorte Spirulina kann bei Magen-Darm-Beschwerden wirksam sein und bei der Entsäuerung helfen und AFA-Algen sind gut geeignet, um die geistige Fitness und Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Wiederum förderlich für die Entschlackung des Körpers sind die Braunalgen, da sie eine entgiftende Wirkung auf den Organismus haben. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Jodzufuhr von 200 Mikrogramm pro Tag, die durch Algenpräparate gewährleistet werden kann. Nur bei einer Schilddrüsenüberfunktion sollte man besser darauf verzichten. Die im Süßwasser vorkommenden Mikroalgen werden zu Tees, Kapseln und Pulver verarbeitet und stellen so eine sinnvolle Ergänzung für den Speiseplan dar.

Foto: Klaus Steves / pixelio.de

Algenpräparate fördern Stärke und Kraft

Durch die enthaltenen Vitamine A, C, E, B 6 und B 12 und einem hohen Eiweißgehalt von bis zu 65%, kann man mit Algenpräparaten seine natürlichen, körpereigenen Speicher sehr gut auffüllen. Besonders Personengruppen, die unter Mangelerscheinungen leiden, können von der regelmäßigen Einnahme profitieren. So sind Algenpräparate gerade für chronisch Kranke und ältere Menschen eine wichtige Quelle für ihre Gesundheit, da sie die Anfälligkeit für Infektionen und die Blutfettwerte senken, sowie das Immunsystem stärken können. Selbstverständlich haben auch die besten Algenpräparate ihre Grenzen, sodass sie bei akuten oder langanhaltenden Beschwerden nicht den Besuch beim Arzt ersetzen können. Sie sind eine gutes Mittel für eine gesunde, ausgewogene Ernährung, können aber keine medizinisch notwendige Therapie ersetzen. Algenpräparate vorbeugend und ergänzend zu nehmen, ist sicherlich ratsam, denn ihre Effizienz für die Gesundheit wurde schon von vielen Menschen bestätigt. Schließlich werden sie in asiatischen Ländern schon seit Jahrtausenden verzehrt.

Bitte bewerten
 
 
 

0 Comments

 

You can be the first one to leave a comment.

 

Leave a Comment

 




XHTML: You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>