Wellness Urlaub an der Ostsee

 

Entlang der 2005 Kilometer langen Ostseeküste sind im Laufe der Jahrhunderte einige Seebäder entstanden. Durch den dort stattgefundenen G8-Gipfel ist Heiligendamm zu wohl einem der bekanntesten geworden. Heiligendamm, Stadtteil von Bad Doberan, ist auch der älteste Badeort Deutschlands. Die Ostseeküste in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern läd durch schöne Uferpromenaden, Seebrücken und weiße Sandstrände zu einem Urlaub und einem Spaziergang ein. Viele der dort gelegenen Hotels bieten den Gästen einen Wellnessbereich zur Erholung an.

© detailblick – Fotolia.com

Aus Erfahrung kann ich Kühlungsborn als Erholungsort empfehlen. Kühlungsborn liegt etwa 25 Kilometer von Rostock entfernt und lockt mit einen der längsten Strände Deutschlands. Die Hotels dort bieten jeweils einen sehr ausgeprägten Wellnessbereich an. Es gibt in den meisten mehrere Schwimmbäder, Saunas und Dampfbäder. Weiter kann man sich noch mit einer Massage belohnen, wenn man für ein paar Tage Urlaub in einem Hotel in Kühlungsborn einkehrt. Die Gasthäuser bieten im Allgemeinen auch ein umfangreiches Angebot an Freizeitbeschäftigungen an. Es können Fahrräder, Pferde oder Golfausrüstungen geliehen werden.

Sehr beliebt unter Deutschlandreisenden ist auch die Insel Rügen. Hier finden alljährlich die Störtebeckerfestspiele statt und der Nationalpark Jasmund erfreut sich vieler Besucher. Die Hauptsaison liegt zwischen Juli und August, die meisten Besucher kommen zwischen den Monaten April bis Oktober. Mit dem Ort Sassnitz bietet Rügen einen staatlich anerkannten Erholungsort. Kur- und Wellnesstouristen schätzen aber auch die Orte Sellin, Binz und Göhren. Zu Fuß, mit dem Segelboot oder dem Fahrrad kann man die berühmten Kreidefelsen, oder das Seebad Prora auf Rügen besuchen.

Unter den Eingeborenen Mecklenburg-Vorpommerns, also wahren Kennern dieser Gegend, ist Usedom ein beliebter Erholungsort. Besonders hervorzuheben ist hier das Ostseebad Zinnowitz. Auf Usedom gibt es Bernsteinbäder, Kaiserbäder und kleine Binnenseen, die sich für einen erholsamen Urlaub eigenen. Erholsam kann es auch sein, eines der dort gelegenen Schlösser zu besuchen. Schloss Stolpe zum Beispiel ist ein Renaissancebau, der teilweise im 30. Jährigen Krieg zerstört und dann unter barockem Einfluss wieder renoviert wurde. Wohltuend für Geist und Körper wäre auch ein Gang in eines der beheizten Salzwasserschwimmbäder auf Usedom. (www.ostsee-reisen.org)

© eyewave – Fotolia.com

Sollte einem nach einem Tagesausflug in eine der Hansestädte entlang der Ostseeküste sein, sind Stralsund und Greifswald eine gute Wahl. Stralsund bietet dem Besucher einen schönen großen Tierpark, der auch mehrfach in einer Fernsehsendung vorkommt. Gleich gegenüber des Tierparks ist der Strelapark. Der Strelapark ist ein großzügiges Einkaufszentrum. Der Stadt wurde durch seine vielen gotischen Bauwerke, wie der zum Beispiel der Marienkirche, der UNESCO-Welkulturerbetitel verliehen. Gleich am Hafen liegt das neue Ozeaneum, einem Museum mit Meeresbewohnern.

Greifswald ist für Badegäste, die wärmeres Wasser mögen, gut geeignet. Der Greifswalder Bodden ist nämlich schön flach, so dass das Wasser im Sommer schnell auf Temperatur kommt.

Bitte bewerten

Tags:

 
 
 

0 Comments

 

You can be the first one to leave a comment.

 

Leave a Comment

 




XHTML: You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>